KalenderFAQSuchenStartseiteMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin





Argent
Admin && Spielleitung

Dakota
Admin && NPC | Grafikerin

Francis
Grafikerin für Avatare

Twilight
Helferin für Avatare

Caruso
linke Hand Argents

Coricopat
Aufsicht des Rollenspiels



Kapitel 3: Das unberührte Paradies



Wetter:
Sommer. Später Nachmittag.
Sonne geht auf.
Keine Wolken am Himmel.
Starke Hitze.
Im Schatten kalt.
Schwül, kein Wind.
20 - 23 °C

Was bisher geschah....

Nachdem die Nachricht von der
Flucht aus der Stadt erst einmal
herum gegangen ist trafen sich
Katzen am Stadttor. Dort, in einer
dunklen Gasse fing Argent an
über das weitere Vorgehen zu
reden. Es ist Zeit, das Nest
der Menschen zu verlassen und
ein neues Leben im Wald
zu beginnen. Jedem steht es frei,
ob sie nun gehen oder nicht.
Der Clan der Samtpfoten besteht
aus wenigen Mitgliedern und
nur, weil eine Gruppe von Katzen
sich gebildet hat bedeutet das nicht
gleich, dass sie auch ein Clan ist.
Es wird sich zeigen, wer
nun eine Samtpfote sein will
und darf und wer nicht.



Hast du je den Wunsch verspürt
auszubrechen und ab zu hauen?
Nein? Bei den Samtpfoten bleibt dir
wohl nichts Anderes übrig!
Stell dir vor, du bist eine Katze.
Eine Hauskatze, wohl gemerkt.
In einer großen Stadt lebst du und
eines Tages verhalten sich deine
Menschen seltsam. Sie wollen dich
nicht mehr streicheln und halten
Abstand von dir. Angeblich
soll es eine Katzenseuche
geben und ehe du dich
versiehst, landest du auf der
Straße. Allein und ohne Ahnung,
was jetzt zu tun ist.
Was würdest du tun?
Nun, der Kater Argent hat
sich entschlossen einen
Clan mit seiner Geliebten Alpha
zu gründen. Willst du zu ihnen
gehören oder lieber allein um her
streifen?
Es ist deine Entscheidung.
Dein Leben.

Denn du, bist eine Katze.



Gesuchte im Moment
Spielgefährten gesucht.

Zitate des Monats
Jade: "Du bist bei mir und das ist für mich das Allerwichtigste."
Sunny: "Ja ja, das sagen sie alle. Und am Ende bin ich wieder diejenige, die nicht teilen wollte. Hier, nimm!"


Teilen | 
 

 ..Wakanda..

Nach unten 
AutorNachricht
Caruso
.:Das Geheimnis:.
avatar

Alter : 22
Alter Charakter : 5 Jahre
Geschlecht : Kater
Fellfarbe : grau getigert mit braun
Besonderheiten : undurchdringliche Augen

BeitragThema: ..Wakanda..   So Okt 17, 2010 11:27 am












Das Leben nach dem Tod, ob es das wirklich gibt? Wer weiß.. Ich werde euch die Geschichte von Wakanda erzählen, dem Leben nach dem Tod.

Wakanda, eine Wolfsgöttin, hat aus vielen verschiedenen Rudel, Wölfe ausgesucht, welche eine besondere Gabe haben sollen. Die Wölfe selbst wissen es noch nicht, doch in ihrem Inneren spüren sie das Verlangen, fort zu gehen und nach etwas zu suchen. Etwas, was das Wakanda-Rudel ist. Sinopa, die Alphera, wurde persönlich von der großen Göttin erwählt, dieses Rudel zu bilden. Sie begegnete ihr im Traum und horchte zu ihren sanften Wörter. Diese waren: "Höre, kleine Sinopa.. Ihr alle seit in Gefahr.. Du und viele andere Wölfe könnt euch retten.. Doch zuvor musst du ein Rudel gründen.. Das Wakanda-Rudel.." Sinopa hörte ihr aufmerksam zu, dachte jedoch zuerst, dass sie nur falsch geträumt habe.
Doch da hatte sie sich getäuscht. Genau wie die anderen Wölfe verspürte auch sie diesen gewissen Drang, etwas zu suchen und zu finden. Hatte der Traum ihr gesagt in was für einer Gefahr alle seien? Nein. Niemand weiß es. Sinopa jedenfalls folgte diesen Drang und verließ ihr altes Rudel. Sie erklärte ihnen was sie geträumt hatte, doch diese Wölfe lachten sie nur aus, genau wie die anderen. Doch sie machte sich nichts drauß und rannte fort, fort in die Wildnis, fort auf die Suche etwas, was sie nun fand. Nicht nur einmal hatte die Göttin, Sinopa im Traum besucht, nein, öfter. Sinopa hörte am Ende auf alles was ihr die Göttin sagte, und versuchte daher nun das Wakanda-Rudel zu gründen. Ganz sicher war sie sich bei der Entscheidung nun nicht, denn, wer würde schon genau auf sie treffen, wenn es ihm genauso ergehe wie der weißen Fähe? Sie wurde stuzig und lief lange alleine herum, ohne Revier, ohne Wölfe, ganz alleine.
Der Drang blieb, doch die Hoffnung ging jeden Tag zurück, soweit, bis sie irgendwann kurz vor dem Aufgeben war. Aber warum gab sie nicht auf? Warum hörte sie nicht auf und verdrängte diesen Drang etwas zu suchen und zu finden? Warum?
Die Fähe wurde sich sicher, dass sie nicht die einzigste war, die von der Götting heimgesucht worden war. In ihr blüte eine Stärke auf, die sie nicht beschreiben konnte, und genauso schien es auch bei den Wölfen zu sein, die sie noch nicht kennt. Alle, die von der Göttin zu hören, oder zu sehen bekam, hatten diese Stärke, alle machten sich auf den gleichen Weg wie Sinopa, aber würden sie jemals aufeinander treffen? Würden sich ihre Wege kreuzen? Und, können sie es schaffen, dass diese 'Gefahr' verschwindet? Würden sie dies alles schaffen?
Das ist unklar, denn immerhin hat diese Geschichte erst begonnen..




.Team.
Sinopa

.Rollenspielstand.
/


.Informationen.
13+
Reallife-RPG
Wolfs-RPG
Longplay




.Forum.
.Regeln.
.Rollenspiel.








(Link: wakanda.forumotion.com // Neues Projekt, neues Glück, noch nicht fertig ^^)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
..Wakanda..
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Samtpfoten ::  :: Verbündete :: Tiere-
Gehe zu: