KalenderFAQSuchenStartseiteMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin





Argent
Admin && Spielleitung

Dakota
Admin && NPC | Grafikerin

Francis
Grafikerin für Avatare

Twilight
Helferin für Avatare

Caruso
linke Hand Argents

Coricopat
Aufsicht des Rollenspiels



Kapitel 3: Das unberührte Paradies



Wetter:
Sommer. Später Nachmittag.
Sonne geht auf.
Keine Wolken am Himmel.
Starke Hitze.
Im Schatten kalt.
Schwül, kein Wind.
20 - 23 °C

Was bisher geschah....

Nachdem die Nachricht von der
Flucht aus der Stadt erst einmal
herum gegangen ist trafen sich
Katzen am Stadttor. Dort, in einer
dunklen Gasse fing Argent an
über das weitere Vorgehen zu
reden. Es ist Zeit, das Nest
der Menschen zu verlassen und
ein neues Leben im Wald
zu beginnen. Jedem steht es frei,
ob sie nun gehen oder nicht.
Der Clan der Samtpfoten besteht
aus wenigen Mitgliedern und
nur, weil eine Gruppe von Katzen
sich gebildet hat bedeutet das nicht
gleich, dass sie auch ein Clan ist.
Es wird sich zeigen, wer
nun eine Samtpfote sein will
und darf und wer nicht.



Hast du je den Wunsch verspürt
auszubrechen und ab zu hauen?
Nein? Bei den Samtpfoten bleibt dir
wohl nichts Anderes übrig!
Stell dir vor, du bist eine Katze.
Eine Hauskatze, wohl gemerkt.
In einer großen Stadt lebst du und
eines Tages verhalten sich deine
Menschen seltsam. Sie wollen dich
nicht mehr streicheln und halten
Abstand von dir. Angeblich
soll es eine Katzenseuche
geben und ehe du dich
versiehst, landest du auf der
Straße. Allein und ohne Ahnung,
was jetzt zu tun ist.
Was würdest du tun?
Nun, der Kater Argent hat
sich entschlossen einen
Clan mit seiner Geliebten Alpha
zu gründen. Willst du zu ihnen
gehören oder lieber allein um her
streifen?
Es ist deine Entscheidung.
Dein Leben.

Denn du, bist eine Katze.



Gesuchte im Moment
Spielgefährten gesucht.

Zitate des Monats
Jade: "Du bist bei mir und das ist für mich das Allerwichtigste."
Sunny: "Ja ja, das sagen sie alle. Und am Ende bin ich wieder diejenige, die nicht teilen wollte. Hier, nimm!"


Teilen | 
 

 Malko

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Malko
Gast
avatar


BeitragThema: Malko    Do Feb 03, 2011 9:17 am



MA L K O

··································
We.Want. To figt.


S T O R Y L I N E



In einer Zeit wo die Menschheit versuchte uns
auszulöschen, in einerZeit in der wir nicht gut genug für diese Wesen
schienen, in so einer Zeit wie diese.
Es war eine Zeit für uns, die
um unser Überleben entschied, ob wir nun starben oder leben dürften, das
entschieden ganz allein diese ´Menschen´.
Es war eine gefürchtete
Zeit wir trieben uns nur noch in Wäldern herum, noch nicht einmal dies
war uns Erlaubt... Wenn wir vor den Wesen weg rennen, welche uns Jagen,
werden wir dennoch sterben. Sie haben riesige Maschinen welche sie
´Auto´ nennen, wenn wir in dessen Richtung kommen ist es meistens schon
vorbei.Wenn man überlebt, dann stirbt man sobald man auf der anderen
Seite angekommen ist, da wartet schon dieser Kaltblütige Mensch auf uns,
und schisst mit etwas eine Kugel direkt in unser Herz, oder unserem
Hals, es ist immer verschieden, manchmal lässt er uns leiden während wir
quietschend zu Boden gehen.
Sobald dieser Mensch eine Fuchs Mutter tötet, sterben um die 5 bis 10 weiteren wenn nicht sogar mehr, und zwar deren Junge.
Soviel
Leid bringen die Menschen nur, das sie uns dann das Fell vom Leibe mit
der Haut dazu reißen können, und es sich um ihren hässlichen Hals hängen
zu können, dies macht diese Wesen auch nicht schöner, auch wenn sie es
so sehr versuchen, manchmal stopfen sie unsere Leblosen Körper mit was
auch immer aus, nur um damit vor Freunden und so weiter angeben zu
können, diese Wesen wissen gar nicht, was sie uns damit an tun!Seither
werden diese zweibeinigen Wesen von uns Gefürchtet und Gehasst, mit dem
Grund das sie unseren Führer getötet hatten starben fast alle aus dem
Rudel, bis nur noch einer da war, dieser war ein Tapferer Kämpfer, er
wurde einst selbst zum Alpha ernannt.

Auch dieser hatte nach und
nach immer mehr Füchse verloren, bis sie in eine andere Gegend zogen,
keine Füchse wurden derzeit getötet, es war die richtige Entscheidung.
Nach und nach kamen immer mehr Füchse und wie es sein müsste auch
Menschen. Und wo die Menschen waren, da war auch der Tod.
Als wieder
Millionen Füchse ihr Leben verloren entschloss sich der Alpha um die
Uhrzeit in der die Menschen sie besuchten sein Rudel zu verstecken,
diese Idee teilte er allen mit, sie stimmten sofort ein.Lange hielt es
nicht an, da kam schon einer der Regelmäßigen Jäger. Verbittert sah er
sich um, nirgends war ein Fuchs zu sehen.
„Los Lucky“
Gab er
seinem Hund das Kommando, der Dalmatiner roch an dem Fell welches der
Mann um die Hüften trug und lief los.Bei einer stelle grub und grub und
grub der Dalmatiner, sofort ging der Jäger hin, schnell grub sich die
Sache aus...
Ein toter... Fuchs.
Seufzend ging er wieder nach Hause.
Endlich
hatten die Füchse es geschafft, die Menschen kamen immer nur wenn die
Sonne etwas untergegangen war, und manchmal wenn die Sonne aufging.


E C K D A T E N



~ Gespielt werden Füchse aller art
~ Spezielle Ausnahmen gilden für Katzen
~ Wir spielen in Spanien
~ Longplay Stil
~ Wir spielen mit verschiedenen Farben
~ Geschrieben wird in der 3. Person
~ Wir empfehlen ab 11 Jahre
~ Mit erlaubniss sind Zweitcharakter gestattet


W I C H T I G E L I N K S








©opyrigt by




[/center]

link: malko.forumieren.com
Nach oben Nach unten
 
Malko
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Samtpfoten ::  :: Allgemeines :: Bündnisse & Co-
Gehe zu: