KalenderFAQSuchenStartseiteMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin





Argent
Admin && Spielleitung

Dakota
Admin && NPC | Grafikerin

Francis
Grafikerin für Avatare

Twilight
Helferin für Avatare

Caruso
linke Hand Argents

Coricopat
Aufsicht des Rollenspiels



Kapitel 3: Das unberührte Paradies



Wetter:
Sommer. Später Nachmittag.
Sonne geht auf.
Keine Wolken am Himmel.
Starke Hitze.
Im Schatten kalt.
Schwül, kein Wind.
20 - 23 °C

Was bisher geschah....

Nachdem die Nachricht von der
Flucht aus der Stadt erst einmal
herum gegangen ist trafen sich
Katzen am Stadttor. Dort, in einer
dunklen Gasse fing Argent an
über das weitere Vorgehen zu
reden. Es ist Zeit, das Nest
der Menschen zu verlassen und
ein neues Leben im Wald
zu beginnen. Jedem steht es frei,
ob sie nun gehen oder nicht.
Der Clan der Samtpfoten besteht
aus wenigen Mitgliedern und
nur, weil eine Gruppe von Katzen
sich gebildet hat bedeutet das nicht
gleich, dass sie auch ein Clan ist.
Es wird sich zeigen, wer
nun eine Samtpfote sein will
und darf und wer nicht.



Hast du je den Wunsch verspürt
auszubrechen und ab zu hauen?
Nein? Bei den Samtpfoten bleibt dir
wohl nichts Anderes übrig!
Stell dir vor, du bist eine Katze.
Eine Hauskatze, wohl gemerkt.
In einer großen Stadt lebst du und
eines Tages verhalten sich deine
Menschen seltsam. Sie wollen dich
nicht mehr streicheln und halten
Abstand von dir. Angeblich
soll es eine Katzenseuche
geben und ehe du dich
versiehst, landest du auf der
Straße. Allein und ohne Ahnung,
was jetzt zu tun ist.
Was würdest du tun?
Nun, der Kater Argent hat
sich entschlossen einen
Clan mit seiner Geliebten Alpha
zu gründen. Willst du zu ihnen
gehören oder lieber allein um her
streifen?
Es ist deine Entscheidung.
Dein Leben.

Denn du, bist eine Katze.



Gesuchte im Moment
Spielgefährten gesucht.

Zitate des Monats
Jade: "Du bist bei mir und das ist für mich das Allerwichtigste."
Sunny: "Ja ja, das sagen sie alle. Und am Ende bin ich wieder diejenige, die nicht teilen wollte. Hier, nimm!"


Teilen | 
 

 Jade - Zwillingsschwester

Nach unten 
AutorNachricht
Jade
blühendes Mondlicht
avatar

Alter Charakter : 2 Jahre
Geschlecht : Weiblich
Fellfarbe : Schwarz - Grau meliert
Größe : 27 cm

BeitragThema: Jade - Zwillingsschwester   Mi Feb 16, 2011 1:35 pm


Jade





A.L.L.G.M.E.I.N.E.S

Wunschtitel
Blühendes Mondlicht
Geschlecht
Katze - weiblich
Alter
2 Jahre



Ä.U.ß.E.R.L.I.C.H.E.S

Fellfarbe.
Schwarz jedoch leicht grau meliert.
Augenfarbe.
Grünlich
Statur.
Jade ist von der Statur her kleiner als ihr Zwillingsbruder. Außerdem ist sie sehr schlank.
Vom Schwanz bis zur Nase.
Ähnlich wie ihr Bruder Coicopat ist Jade schwarz. Ihr Fell ist allerdings grau merliert. Ihre Statur ist kleiner als die ihres Bruders und sie wikrt sehr schlank. Sie ist eine junge, hübsche Kätzin deren Gesicht leicht abgerundet ist. Ihre Ohren sind leicht spitz und dadurch wirkt ihr Gesicht recht amüsiert und vor allem auch gutmütig. Sie verleihen ihr auch eine ganz besondere Anmutigkeit. Das Fell an sich ist dicht und flauschig. Ohne erkennbare Makel. Ihr Schwanz ist im Vergleich zum restliche Körper relativ lang. Steht sie neben ihrem Bruder kann man ansonsten aber keine Unterschiede erkennen.
Besonderheiten.
---



C.H.A.R.K.T.E.R

.Charakter.
Liebevoll und fröhlich trifft es bei Jade wohl am besten. Mann kann sich kaum eine bessere Freundin vorstellen als diese Katze. Sie hilft wo sie nur kann und ist äußerst führsorglich. Nicht selten kommt es vor, dass sie die Bedürfnisse anderer über ihre eigenen stellte. Sie ist sich ihrem anmutigen Äußeren sehr wohl bewusst und bewegt sich dementsprechend damenhaft. Allerdings ist sie nicht eitel oder eingebildet. Nur weil sie weiß, dass sie eine Schönheit ist, nutzt sie das nicht zu ihrem Vorteil. Auch lockt sie die Kater damit nicht an. Sie ist einfach so wie sie ist. Überheblichkeit sucht man bei ihr vergeblich. Warum mit der Schönheit angeben? Dazu ist Jade auch viel zu verspielt. Sie lässt keine Gelegenheit aus einem Blatt nachzujagen oder war früher mit ihrem Bruder quer über den Hof gejagt.
Stärken
+ Fürsorglich +Liebevoll +Verständnisvoll +Treu +Stets gut gelaunt
Schwächen
-Unsicher -Scheu -Ängstlich -Manchmal etwas tollpatschig -leicht aus der Ruhe zu bringen
Vorlieben
+Schöne Dinge (z.b.Glaskugeln) +Alle um sich herum glücklich zu wissen +Anderen zu helfen +Lange schlafen +Schönheitsputz
Abneigungen
-Laute Geräusche -Hektische Bewegungen -Streit -Ärger -Besserwisserei



V.E.R.G.A.N.G.E.N.E.S

Vorgeschichte.
Glücklich und froh waren die Tage die Jade zusammen mit ihrem Bruder auf dem Bauernhof in der Scheune verbrachte. Sie spielten und sie tobten sie tranken bei ihrer Mutter und freuten sich ihres Lebens. Sie spielten und sie lachten. So wuchs Jade heran und wuchs heran. Irgendwann war es dann soweit, dass ihre Mutter sie nicht mehr haben wollte. Weil sie zu alt waren. Eine Weile noch blieben sie in der Scheune und stromerten herum. Irgendwann hatten die beiden Abenteurer dann beschlossen, dass sie in die Stadt gehen wollten. Die Menschen auf dem Hof wollten sie nämlich auch nicht mehr haben. So brachen die beiden Katzen auf. Die Stadt war anders als sie es erwartet hatten. Keine schöne Wiese und nur stinkende Luft. Bald taten Jade die Pfoten weh von dem Asphalt. Jade wollte nurn och nach Hause. Doch leider hatten sie sich vollkommen verlaufen. Auf ihre Nasen konnten sie sich nicht verlassen und auch sonst war alles andere fremd. Wie sie so dahinliefen und den Weg nach Hause suchten kam plötzlich ein großes Monster auf sie zu. Beide sprangen sie zur Seite. Jade landete in einem Gebüsch. Bis sie sich wieder herausgekämpft hatte war ihr Bruder weg. Flehentlich rief sie nach ihm, doch da wurde sie plötzlich von einem Menschen gepackt und in einen Käfig gesperrt.
Sie kam an einen Ort an dem es erbärmlich stank und an dem es viele anderen Katzen gab. Die erzählten Jade, dass sie hier nie wieder wegkommen würde. Hier kam man hin, wenn die Menschen die Katzen nicht mehr haben wollten. Es war ein langer Gang und an dessen Ende befand sich eine dunkle Türe. Die Katzen sagten, wenn man dort hineingetragen wurde, kam man nie wieder zurück. Jade bekam es mit der Angst. Sie wollte zurück zu ihrem Bruder. Tagelang saß sie regungslos in dem Käfig. Aß nichts und trank kaum. Da wurde die Türe ihres Käfigs geöffnet und eine große Hand griff nach ihr. Jade handelte panisch. Sie biss, kratzte und schie was sie konnte und sprang aus dem Käfig. Was ihre Pfoten hergaben rannte sie den Gang entlang, durch eine andere Türe und dann nach daußen. Erst als sie überhaupt nicht mehr konnte brach sie zusammen. Nun war sie vollkommen alleine und hatte keine Ahnung wohin sie gehen sollte. Wo wohl ihr Bruder war? Ängstlich und traurig machte sich Jade auf die Suche nach ihm.

Positive Erfahrungen.
Ihre Kindheit
Negative Erfahrungen.
Als sie von ihrem Bruder getrennt wurde und an diesen schrecklichen Ort gebracht wurde.

©Samtpfoten.



Zuletzt von Jade am Mi Feb 16, 2011 4:08 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Jade - Zwillingsschwester
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Testen der neuen Karten "Flotten Offizier" (und "Mara Jade")
» »Jade's Zeichenservice2«

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Samtpfoten ::  :: Die Katzen :: die Katzen :: Jade-
Gehe zu: