KalenderFAQSuchenStartseiteMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin





Argent
Admin && Spielleitung

Dakota
Admin && NPC | Grafikerin

Francis
Grafikerin für Avatare

Twilight
Helferin für Avatare

Caruso
linke Hand Argents

Coricopat
Aufsicht des Rollenspiels



Kapitel 3: Das unberührte Paradies



Wetter:
Sommer. Später Nachmittag.
Sonne geht auf.
Keine Wolken am Himmel.
Starke Hitze.
Im Schatten kalt.
Schwül, kein Wind.
20 - 23 °C

Was bisher geschah....

Nachdem die Nachricht von der
Flucht aus der Stadt erst einmal
herum gegangen ist trafen sich
Katzen am Stadttor. Dort, in einer
dunklen Gasse fing Argent an
über das weitere Vorgehen zu
reden. Es ist Zeit, das Nest
der Menschen zu verlassen und
ein neues Leben im Wald
zu beginnen. Jedem steht es frei,
ob sie nun gehen oder nicht.
Der Clan der Samtpfoten besteht
aus wenigen Mitgliedern und
nur, weil eine Gruppe von Katzen
sich gebildet hat bedeutet das nicht
gleich, dass sie auch ein Clan ist.
Es wird sich zeigen, wer
nun eine Samtpfote sein will
und darf und wer nicht.



Hast du je den Wunsch verspürt
auszubrechen und ab zu hauen?
Nein? Bei den Samtpfoten bleibt dir
wohl nichts Anderes übrig!
Stell dir vor, du bist eine Katze.
Eine Hauskatze, wohl gemerkt.
In einer großen Stadt lebst du und
eines Tages verhalten sich deine
Menschen seltsam. Sie wollen dich
nicht mehr streicheln und halten
Abstand von dir. Angeblich
soll es eine Katzenseuche
geben und ehe du dich
versiehst, landest du auf der
Straße. Allein und ohne Ahnung,
was jetzt zu tun ist.
Was würdest du tun?
Nun, der Kater Argent hat
sich entschlossen einen
Clan mit seiner Geliebten Alpha
zu gründen. Willst du zu ihnen
gehören oder lieber allein um her
streifen?
Es ist deine Entscheidung.
Dein Leben.

Denn du, bist eine Katze.



Gesuchte im Moment
Spielgefährten gesucht.

Zitate des Monats
Jade: "Du bist bei mir und das ist für mich das Allerwichtigste."
Sunny: "Ja ja, das sagen sie alle. Und am Ende bin ich wieder diejenige, die nicht teilen wollte. Hier, nimm!"


Austausch | 
 

 Zusammenfassung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Spielleitung
Admin
avatar

Alter Charakter :
Geschlecht :
Fellfarbe :
Größe :

BeitragThema: Zusammenfassung   Di Nov 15, 2011 8:42 pm

Caruso-Alpha-Argent-(Adria)-Francis-Loretta-Aiko
Teil 1


Argent
Alpha
Caruso
Obwohl es unablässig regnet befinden sich Argent und Alpha auf der Straße. Die junge, bunte Kätzin hat sich vorgenommen, mit ihrem Gefährten einen Clan zu gründen, die Stadt zu verlassen und im Wald eine neue Heimat zu suchen. Erfolg hatten sie bisher noch nicht. Die Zwei suchen einen Unterschlupf, um Sicherheit vor dem Regen zu finden. Während ihrer Suche lassen sie sich unter einem Hausdach nieder und beobachten, wie ein Auto plötzlich anhält und einer ihrer Artgenossen heraus geworfen wird. Der Skandal um die Katzenseuche zeigt immer stärker seine Früchte.
Die Zwei verlassen ihren vorzeitigen Unterschlupf und veranstalten ein Wettrennen, dass Argent verliert. Während die Zwei weiter suchen treffen sie auf Caruso, der in der Stadt herum gestreunt hat. Alpha ist er auf Anhieb durch seine abweisende Art sympathisch, während Argent zweifelt. Alpha fordert ihren Gefährten dazu auf, Caruso von ihren Plänen zu erzählen und dieser folgt ihrer Aufforderung.
Argent
Alpha
Caruso
Adria
Adria streunt in der Stadt herum, ohne richtig auf die Straße zu achten und ehe sie sich versieht landet sie auf Argents Rücken. Unbeholfen gleitet sie hinunter, entschuldigt sich und stellt sich sogleich vor. Während Alpha und Caruso sich noch unterhalten bemerkt erstere den Neuankömmling und fängt sogleich an zu fauchen. Argent hingegen reagiert ganz gelassen auf Adria, stellt sich vor und erklärt, dass er ihr nichts tun würde. Eilig entschuldigte Adria sich noch einmal und rennt dann eilig davon. Nachdem die Kätzin weg ist dreht sich das Gespräch der übrigen drei Katzen erneut um den Clan und Carusos eventuelle Aufnahme. Argent zwingt sich regelrecht dazu, den noch recht unbekannten Kater einen Platz in seinen Reihen anzubieten. Caruso willigt dankend ein und die Katzen begeben sich zum Markplatz, immer noch in Unterhaltungen verstrickt. Sie suchen etwas zu Fressen beim Metzger, um ihren Hunger zu stillen. Kommen jedoch nicht dazu, weil sich unangekündigter Besuch anbahnt...
Francis
Aiko
Valura
Mujigae
Noch sind sie alle allein, aber schon bald finden sie zusammen: Während der Kater Francis immer noch darauf wartet, dass seine Besitzer ihn samt seinen heiß geliebten Karton mitnehmen streift Valura in seiner Nähe herum, allein, traurig und einsam. Francis verlässt seinen Karton, was nicht ohne Konsequenzen bleibt, denn schon bald such Valura eine Bleibe darin. Aiko – eine junge Kätzin – wird währenddessen von Menschen gejagt und findet schon bald Valura samt Karton. Auch sie such Heimat und Geborgenheit.
Francis macht sich langsam sorgen, seine Besitzer könnten gerade in seiner Abwesenheit den Karton abholen wollen und hetzt zurück. Dort trifft er nun auf Valura und Aiko und fährt diese grob an. Schließlich ist das ja sein Karton!
Beobachtet wird das ganze Schauspiel von dem recht abweisenden Mujigae, der soeben Artgenossen unter einem Vordach verscheucht hatte, damit er selbst nicht nass wird.
Die Szene dürfte für Außenstehende auch recht amüsant wirken, denn Valura lässt nicht so fies mit sich reden und kontert mit passenden Antworten. Aiko allerdings entschuldigt sich leise, völlig eingeschüchtert, von diesem fremden Kater.
Während Francis immer mehr in Rage gerät entdeckt der Mujigae und fährt auch diesen an. Die Situation scheint zu eskalieren. Der kalte Kater bietet aber dem wütenden Artgenossen gut Parole und versucht ihm klar zu machen, dass keine Hoffnung auf die Rückkehr seiner Menschen besteht.
Eine Weile noch streiten sich die Katzen Francis, Mujigae und Valura. Aiko hört eher zu. Es geht um die Situation in der Stadt und verschiedene Argumente werden eingebracht, aber der Ton bleibt hart und schroff.
Francis
Aiko
Valura
Mujigae
Loretta
Während sich die Katzen – insbesondere Francis und Mujigae – sich gegenseitig provozieren bahnt sich neues Blut an. Denn Loretta ist unterwegs zu Francis’ Karton. Die Kätzin bemerkt sofort, dass da etwas nicht stimmt und stellt fest, dass Aiko ängstlich dasitzt. Liebevoll spricht Loretta zu dem Kitten und möchte wissen, was denn da los sei. Am ganzen Körper zittert bewegt Aiko sich auf den Neuankömmling zu. Francis wirft Mujigae letzte fiese Worte zu, bevor auch er sich zu dem Kitten gesellt und es leicht berührt. Er fordert Loretta und Aiko dazu auf, mit ihm zu kommen und läuft in die nächste Gasse, gefolgt von den zwei Artgenossen. Mujigae und Valura bleiben sitzen. Sie reden noch eine Weile miteinander, gehen aber nicht weiter.
Mujigae und Valura verlassen ohne weiter Posts das Rollenspiel
Francis
Aiko
Loretta
Argent
Alpha
Caruso
Zu Dritt begeben sich die drei Katzen Francis, Aiko und Loretta auf den Weg durch die Stadt. Sie laufen eine Weile, bis sie zum Marktplatz gelangen und dort auf Argent, Alpha und Caruso treffen. Ersterer geht auf die fremden Artgenossen zu, während Alpha und Caruso sich unterhalten und zusehen. Argent geht eilig auf Loretta, Aiko und Francis zu. Ganz Gentleman stellt er sich zunächst der Damenwelt vor, bevor er’s ich an Francis wendet. Die Katzen unterhalten sich einige Zeit lang und schnell wird klar, dass Francis und Argent nicht gut aufeinander zu sprechen sind. Erster stellt Aiko und Loretta als seine Familie vor, obwohl dies selbstverständlich nicht der Fall ist und letzterer kauft dies ohne Murren ab. Noch eine weile steigern sich Argent und Francis in ihr Gespräch hinein, während Alpha und Caruso sich unterhalten, als Loretta plötzlich einknickt und in Ohmacht fällt. Sofort greift Alpha ein und gesellt sich nun doch zum Rest der Gruppe. Argent befiehlt Caruso, etwas zu Fressen vom Metzger zu holen, um Loretta damit zu stärken. Auch Francis bemüht sich um die Gesundheit seiner „Gefährtin“ und befiehlt seiner neu gewonnen Ziehtochter Aiko, einen Karton zu suchen, damit sie Loretta dort hinein legen konnten. So zerstreut sich die Gruppe und Alpha gerät in Rage, da sie weiß, wie gefährlich Metzger sein können. Sie hat Angst um Caruso. Loretta wacht auf, die Katzen unterhalten sich und Francis macht sich auf den Weg, um Aiko zu holen. Loretta erlangt neue Kraft, ist traurig und wütend zugleich und klärt Argent auf, dass sie mit Francis war nicht liiert ist. Daraufhin macht sie sich über die Dächer davon. Zurück bleiben Argent und Alpha, die auf Francis, Aiko und Caruso warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://samtpfoten.forumieren.com
 
Zusammenfassung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Große Versammlung | Zusammenfassung
» Der geheime Blick
» The Tribe Staffel 2 =)
» Meine komplette Zusammenfassung / Ex-Freund
» Regelzusammenfassung X-Wing

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Samtpfoten ::  :: Informationen :: Über das Kapitel :: Kapitel 1: In dunklen Gassen-
Gehe zu: